Ludwig Eichinger

Key Account Manager LEH

Ludwig Eichinger hat vor über zehn Jahren als Bezirksleiter für Ostbayern bei Campari gestartet. Im Anschluss übernahm er als Regional Account Coordinator die Verantwortung für Edeka Regionen in Süddeutschland und nun betreut er als nationaler Key Account Manager die Edeka Gruppe, Lidl und Aldi.

Was macht ein Key Account Manager bei Campari?

Bei Campari verantwortet man als Key Account Manager in erster Linie einen definierten Kundenbereich. Ein Key Account Manager setzt sich mit Kunden-, Marken- & Konsumenten-KPI´s auseinander. Er nutzt zur Verfügung stehende interne Daten und Informationen sowie externe Quellen wie Nielsen und GfK, um die Kunden- & Markenperformance besser zu verstehen und gemeinsam mit dem Kunden nachhaltig zu wachsen. Zudem ist er für die strategische Planung und Umsetzung der generellen Unternehmensziele bei seinem Kunden verantwortlich. Was den Job sicherlich ein wenig von anderen Job`s im Unternehmen unterscheidet, ist, die Eigenschaft eines Key Account Managers, der generelle Ansprechpartner und Wissensträger für alle Fachbereiche in Bezug auf seinen Kunden zu sein. Man arbeitet beispielsweise sehr eng mit dem Außendienst zusammen, um zu verstehen was am POS passiert. Aber auch mit dem Finance-Team, hinsichtlich Forecasting und Profitability, oder mit der Logistik, um Warenverfügbarkeit sicherzustellen. Außerdem tauscht man sich regelmäßig mit dem Marketing & Brand Activation  Team aus und erarbeitet gemeinsam mit den anderen Fachabteilungen Pläne, wie bei seinem Kunden mehr Umsatz mit unseren Marken generiert werden kann. Alles in allem ist man als Key Account Manager ein Allrounder mit exzellenten Sales Fähigkeiten.

Was begeistert dich auch nach so langer Zeit noch immer an Campari?

Es hört sich vielleicht einfach an, aber es sind die „Brands & People“, die mich begeistern. Wir als Team verkaufen und repräsentieren Markenwelten und bleiben dabei nie auf der Stelle stehen. Wir treiben die Marken voran, versuchen immer besser zu werden, lernen aus Erfahrungen und Fehlern und versuchen so einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.

Was hält einen so lange bei Campari?

Bei Campari herrscht einfach ein besonderes Flair. Der familiäre Umgang und der gebührende Respekt gegenüber den Mitarbeitern und deren Rolle machen es in meinen Augen aus. Ich bin stolz, den Weg der Company begleiten und zum Erfolg beitragen zu dürfen.  

Was ist das Spannende am Vertrieb bei Campari?

Ich selbst habe als Bezirksleiter bei Campari begonnen und durfte schnell mehr Verantwortung übernehmen. Denn wenn man bei Campari Leistung zeigt und bringt, wird man dafür auch belohnt. Mit Proaktivität und Eigeninitiative kann man sich seinen Erfolg erarbeiten. Diese Kombination bringt automatisch die Spannung mit sich. Man kann sich jeden Tag eine neue Herausforderung suchen und somit bieten sich auch stets neue Möglichkeiten.

Share/Save
Last updated Jan 08 2018