PRÄSENTATION DER „CAMPARI RED DIARIES 2017“ UND DES KURZFILMS KILLER IN RED Clive Owen und Paolo Bei (r)evolutionärem projekt „Campari Red Diaries 2017“

Rom, 24. Januar 2017 – Heute prasentiert Campari offiziell die komplette Kampagne und die vielen Geschichten, die die Campari Red Diaries ausmachen. Die allumfassende und (r)evolutionare Erweiterung des legendaren Campari Kalenders wird in Rom, symbolisches Zentrum des italienischen Films, enthullt.

Die vielschichtige Kampagne Campari Red Diaries reprasentiert eine neue Ara der Kommunikation der Marke und haucht der inspirierenden Haltung, dass „jeder Cocktail eine Geschichte erzahlt”, Leben ein. Cocktails werden als kraftvolles Mittel des Ausdrucks zelebriert, die Licht darauf werfen, welche Einflusse Barkeeper in ihrer Kunst inspirieren. Killer in Red, das Herzstuck des Projekts, ist ein brillant umgesetzter Kurzfilm, mit Hollywoodstar Clive Owen in der Hauptrolle und bei dem der italienische und international anerkannte Preistrager Paolo Sorrentino fur Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet.

Im Stil des fur Sorrentino typischen Film-Noir-Genres und vor der Kulisse einer gehobenen Bar gedreht, verwandelt sich Golden-Globe-Award-Gewinner Clive Owen von einem gewohnlichen Zeitgenossen in den in den Siebziegerjahren beruchtigten Barkeeper Floyd – die Verwandlung vollzieht sich, wahrend Owens Figur seiner Phantasie zur Geschichte hinter der Kreation des namensgebenden Cocktails „Killer in Red“ freien Lauf lasst. Der Film, der sich in zwei verschiedenen Zeitraumen abspielt, portratiert mit einer aus 170 Personen bestehenden Besetzung und originalen Kostumen auf brillante Art und Weise den damaligen
energiegeladenen Zeitgeist.

Die Legende besagt, dass Floyd ein Talent dafur hatte, sich in seine Bargaste einzufuhlen und ihnen einen fur sie speziell perfekt passenden Cocktail zuzubereiten. Zu Beginn der Geschichte begegnet Floyd der „Lady in Red“, gespielt von der franzosisch-schweizerischen Schauspielerin Caroline Tillette. Im weiteren Verlauf wird offensichtlich, dass die charakterliche Komplexitat der Lady in Red die Erwartung Floyds bei weitem ubersteigt. Wie viele von Sorrentinos Filmen, regt auch Killer in Red die Zuschauer dazu an, ihre eigenen Schlusse zu ziehen. Gleichzeitig wird die Haltung Camparis untermauert, dass „jeder Cocktail eine Geschichte erzahlt“, uberbracht vom Barkeeper.

Clive Owen, Hauptdarsteller von Killer in Red, sagt dazu: „Campari Red Diaries ist ein Projekt, zu dem ich leicht ,Ja’ sagen konnte. Mir hat besonders gefallen, dass es ein Kurzfilm mit einer richtigen Story und kein einfacher Werbespot war. Die Tatsache, dass Paolo Sorrentino Regie geführt hat, war auch extrem attraktiv. Für mich ist Sorrentino einer der größten Regisseure, die wir haben – ein einfallsreicher Visionär.”

Paolo Sorrentino, Regisseur und Drehbuchautor von Killer in Red, erganzt: „Ich bin aus zwei Gründen stolz darauf, dass ich in dieses Projekt involviert war; vor allem wegen der vielen anderen außergewöhnlichen Künstler, die in der Vergangenheit das Privileg hatten, mit der Marke zu arbeiten. Jetzt wird mein Name in einem Atemzug mit Depero, Fellini und anderen genannt, auch wenn er das wahrscheinlich nicht sollte. Ich bin ebenfalls stolz, weil dieses Projekt, oder wenigstens die Absicht von Campari, ungewöhnlich ist – mir gefällt es, in Pionierprojekte involviert zu sein.”

Killer in Red ist der Auftakt zu einer meisterhaften Kampagne. Es geht es darum, die Kunst von Barkeepern auf authentische Art und Weise zum Leben zu erwecken. Zwölf Cocktail-Geschichten, die von einigen der fuhrenden Barkeeper aus aller Herren Lander inspiriert sind, wurden in Videos des jungen und aufstrebenden italienischen Regisseurs Ivan Olita zur Geltung gebracht. Den Zuschauern wird die Kunst, die hinter der Kreation jedes Campari Cocktails steht, vor Augen gefuhrt und die Kultur des Mixology und ihre vielen Facetten spielen die Hauptrolle. Jede der Geschichten stellt die Personlichkeit des Barkeepers und seine Erzahlungen auf intime Weise dar und nimmt das Publikum ebenso fur sich ein, wie es die Auswahl eines Cocktails tut.

In Anlehnung an die Tradition des bisherigen Campari Kalenders und um den wahrhaft (r)evolutionaren Charakter der Campari Red Diaries zu untermauern, wurden die Darsteller aus Killer in Red sowie die Barkeeper hinter jeder der Zwölf Cocktail-Geschichten in dem Campari Red Diaries Kalender Buch verewigt.

Der renommierte argentinische Fotograf Ale Burset inszenierte die Geschichten und ihre Erzahler. Wie in den vergangenen Jahren der Kalender, ist auch die Auflage des Buches auf 9.999 Exemplare limitiert und nur fur Freunde des Hauses Campari bestimmt.

Bob Kunze-Concewitz, Chief Executive Officer der Campari-Gruppe, kommentiert: „Ich freue mich sehr darüber, die diesjährige, wahrhaft einzigartige Kampagne in Rom vorzustellen und erneut Campari Fans weltweit zu überraschen und zu erfreuen, dass wir mit der Marke Neues wagen. Das Genre Film ermöglich uns, sowohl die facettenreiche Kunst des Cocktail-Mixens darzustellen, als auch uns selber erneut herauszufordern, unseren ikonischen Status als weltweit anerkannte moderne und globale Marke voranzutreiben.“

„Die diesjährige Kampagne nutzt ein neues Medium, ohne die Verbindung zu unseren vergangenen Campari Kalendern zu verlieren, und das ist genau die Herangehensweise, die wir an die Marke haben – innovativ zu sein, ohne dabei unsere Herkunft außer Acht zu lassen. Ich bin außerordentlich stolz auf das Ergebnis, das ich der Riege der Künstler zuschreiben muss, mit denen wir das Glück hatten, arbeiten zu dürfen: Paolo Sorrentino, Clive Owen, Ale Burset und Ivan Olita. Alle haben ihre ganz eigenen Zeichen gesetzt, nicht nur im Rahmen der Kampagne, sondern auch für die Geschichte von Campari.“

J. Walter Thompson Mailand hat das Konzept fur Campari Red Diaries entworfen, dazu gehort auch die ursprungliche Storyline fur Killer in Red, auf deren Basis Paulo Sorrentino das Drehbuch geschrieben hat. Campari Red Diaries, inklusive Killer in Red, wurde von Filmmaster Productions produziert.

Veröffentlichungsdatum: 
24 Jan 2017
Marken: 
Share/Save
Last updated Nov 20 2017